Posts

Niemand erwartet den Assassinenhasen

Bild
Diesen Monat geht's um Fallen und da diese nicht immer physischer Natur sein müssen, möchte ich euch diese Geschichte erzählen :)
(dessen Vorgesschichte mal wieder länger ist als sie selbst, abe das ist bei mir ja nichts neues)

Als ich begonnen hatte meine Kampagne "Die Apokalyptischen Reiter" für Splitermond zu schreiben, wollte ich den Teil mit dem Lamm, das die Siegel öffnet mit der Prophezeiungszeile "Das Lamm vergießt sein Blut" abbilden. Das Lamm war metaphorisch zu sehen und ein NPC, der charakterlich als Lamm passte schnell entworfen. Natürlich musste sein Blut nun auf den Siegeln/das versiegelnde Objekt vergossen werden. Doch wie? Immerhin können die Helden es immernoch verhindern, es sei denn sie werden überrascht...

Die Helden befinden sich in einer alten unerforschten Drachlingsruine in der Termark und sind, nachdem sie eine letzte Falle überwunden hatten, in den Altarraum gelangt. Allen voran der junge Gnom Swentil Barkenroof, dessen Idee die Erku…

Die Bestie des Winterwalds

Bild
Und hier der dritte Beitrag zum Thema "Reisen".
Dieses Abenteuer ist im Zuge meiner "Die Apokalyptischen Reiter"-Kampagne entstanden. Den Kampagnenbezug habe ich entfernt, somit bleibt nur noch ein Reiseabenteuer in dem die Gruppe einen verletzten Boten eskortieren soll und dabei ihnen Verfolger im Nacken sitzen.


Akt I - Spuren im Wald → ereignet sich zwischen Caltentrutz und Rubansmarkt
Die Bäume, die immer mehr ihrer Blätter verlieren und der Herbstwind, der von Tag zu Tag schneidender wird, künden vom nahenden Winter als ihr den großen Weg voranschreitet. Ihr habt noch nicht einmal die Hälfte der Strecke zwischen Caltentrutz und Rubansmarkt zurückgelegt, da bemerkt ihr am Waldrand ein einsam grasendes Pferd.“ → Diplomatie gegen 25 um Wappen zu erkennen -> Botenpferd (Bei Herkunft Selenia: Bote der Familie vom Lindenhof)
→ Jagdkunst gegen 20 → finden von sich schnell entfernenden Menschenspuren die in Tierspuren übergehen (gegen 25 → handelt sich um Baummarde…